Im letzten Teil des Leitfadens über Unternehmensgründung beschäftigten wir uns mit der Finanzierung. Kommen wir nun zum Teil über den perfekten Standort für Ihr Unternehmen.

Teil 6

AUSWAHL STANDORT

Genauso wie die Wahl des Namens für Ihr Unternehmen ist auch die Wahl des Ortes, an dem Sie effektiv arbeiten wollen, eine persönliche Entscheidung.

Für einen Schriftsteller oder einen privaten Berater mag es ausreichen, von zu Hause aus zu arbeiten. Wenn Sie jedoch ein Restaurant oder einen Salon eröffnen möchten, müssen Sie sich nach einem entsprechend geeigneten Ort umsehen.

Wie immer ist ein Teil der Auswahl des perfekten Büros rein subjektiv. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen davon, was eine gute Arbeitsumgebung ausmacht. Sei es einfach ein ruhiger Ort, an dem man ungestört arbeiten kann, oder ein eher modern-industrieller Stil, der die Kreativität anregt.

Unternehmen

Lage, Lage, Lage

Der nicht-subjektive Teil der Auswahl eines Büros muss jedoch auch im Fokus stehen. Bevor Sie einen Raum für Ihr Unternehmen kaufen oder mieten, sollten Sie absolut sicher sein, dass Sie dort im Hinblick auf Ihre Marketingstrategie und die örtlichen Bebauungsvorschriften effektiv arbeiten können.

Für ein Restaurant oder eine ähnliche Art von Dienstleistung müssen Sie überlegen, wie das Lokal in Ihren Geschäftsplan passt. Der Standort beeinflusst die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens enorm. Schließlich kann es viel schwieriger sein, Kunden zu finden, wenn diese Sie wiederum nicht finden können. Die wirtschaftliche Zweckmäßigkeit des Standorts ist unerlässlich für die Art von Geschäft, das Kunden anziehen muss.

Abgesehen von der Wirtschaftlichkeit müssen Sie auch sicher sein, dass der Standort für Ihr Unternehmen geeignet ist.

Selbst wenn alles andere an dem Ort perfekt ist, wird es Ihnen nicht viel nützen, wenn Sie Ihr Geschäft dort nicht legal betreiben dürfen. Auch wenn man sich über Bebauungspläne und Nachbarschaftsbeschränkungen streiten darf, kann das ein schwieriger Prozess sein. Vor allem einer, der am Ende gegen Sie enden kann – machen Sie also Ihre Hausaufgaben.

Büroräume am Standort mieten?

Immobilien sind teuer; und je nachdem, wo Sie sich niederlassen wollen, kann es eine bessere Idee sein, Büroräume zu mieten. Wenn das mit der Anmietung einer Wohnung vertraut klingt, ist es das gewissermaßen. Sie sollten sich jedoch bewusst sein, dass kommerzielle Mietverträge anders sind. Das soll nicht heißen, dass gewerbliche Mietverträge unhandlich sind, sondern nur, dass Sie andere Rechte und Pflichten haben.

Gewerbliche Mietverträge sind im Gegensatz zu privaten Mietverträgen oft befristet – häufig bis zu 5 oder 10 Jahren. Das bringt Ihnen Planungssicherheit, aber auch das Risiko, nach der Fristverlängerung eine Mieterhöhung zu bekommen.

Sie müssen auch in die Vermarktung vom neuen Standort und den Wiederaufbau Ihres Kundenstamms investieren.

Vor diesem Hintergrund mag eine längere Mietdauer großartig sein, aber neue Unternehmen sollten trotzdem vorsichtig bleiben. Mietverträge sind rechtlich bindende Verträge. Wenn sich also Ihre Situation ändert, sollten Sie sicher sein, dass Sie nicht mit etwas feststecken, das Sie auf Dauer nicht handhaben können.

Gewerbliche Mietverträge sind in der Regel mit mehr Verhandlungsaufwand verbunden. Dies kann alles umfassen, von der Mietdauer über Kündigungsklauseln bis hin zu der Frage, wie viel Instandhaltung Sie als Mieter übernehmen müssen. Und nicht nur das:

Sie können so ziemlich alles vertraglich regeln – wenn Sie also Bedenken haben, sollten Sie diese unbedingt ansprechen.

Leitfaden Standort für Unternehmen

Es gibt jedoch bestimmte Klauseln, die in so gut wie jedem gewerblichen Mietvertrag vorkommen, auf die Sie genau achten sollten. Sie sollten ein klares Verständnis für diese Punkte haben:

Mietvertragslaufzeit am Standort: Wann der Mietvertrag beginnt und wie er endet

Vorzeitige Beendigung: Kann der Mietvertrag vorzeitig beendet werden, und wenn ja, wie? Welche Parteien können von dieser Möglichkeit Gebrauch machen?

Miete: Nicht nur, wie viel Sie zahlen, sondern auch, um wie viel der Miete von Jahr zu Jahr steigen kann.

Was wird mitgemietet: Ihre Büroräume können an andere angeschlossen oder Teil eines größeren Büros sein. Stellen Sie also sicher, dass Sie wissen, was Sie in Bezug auf gemeinsam genutzte Flächen und Lagerräume nutzen dürfen – zusätzlich zu Ihren Wartungspflichten.

Wartung: Sobald Sie wissen, was Sie bekommen, sollten Sie auch wissen, wie viel Sie für die Wartung aufwenden müssen. Nur Ihr Bereich? Auch Gemeinschaftsflächen?

Nettomieten (Versicherung, Instandhaltungskosten): Wer zahlt das alles? Ist alles inbegriffen (Bruttomiete), oder wird von Ihnen erwartet, dass Sie alle Kosten übernehmen?

Werbung: Dürfen Sie Schilder aufstellen? Wenn ja: wo und was sind die Grenzen?

Vor allem aber sollten Sie Ihre Finanzen sorgfältig prüfen, wenn Sie ein Büro suchen. Ob Sie nun kaufen oder mieten, eine Immobilie für Ihr Unternehmen ist eine große Investition, also seien Sie absolut sicher, dass sie sowohl im Rahmen Ihrer Möglichkeiten liegt, als auch die beste verfügbare Wahl ist.

Unabhängig davon, welchen Weg Sie einschlagen, sollten Sie auf jeden Fall die finanziellen Möglichkeiten nutzen, die sich daraus ergeben.

Verbesserungen an der Immobilie können steuerlich abgeschrieben werden – selbst das bescheidene Home-Office ist steuerlich absetzbar.

Das Geschäft ist unberechenbar – von den „Roaring ’20s“ bis zur großen Depression, vom goldenen Zeitalter des Kapitalismus bis zur Rezession der 70er Jahre, vom Tech-Boom bis zur Pleite – unabhängig von der Wirtschaft oder dem Jahr hat das Geschäft sowohl Ruin als auch enormen Erfolg hinter sich gelassen.

Was können Sie also tun, um sicherzustellen, dass Sie auf der richtigen Seite stehen?

Abgesehen von einer Menge Glück ist es das Beste, sich so gut wie möglich vorzubereiten.

Niemand kann Ihnen den Erfolg garantieren oder Ihnen den perfekten Rat für Ihr einzigartiges Unternehmen geben, aber Sie können sich auf Veränderungen einstellen und sich darauf vorbereiten, jeden Sturm zu überstehen.

Standort für Unternehmen

Dies ist das Ende unseres kleinen Leitfadens zur Gründung von Unternehmen. Wir wünschen Ihnen viel Glück, aber vor allem Erfolg bei der Gründung Ihrer eigenen Firma!

Alle 6 Teile unserer Artikel über die Basics der Unternehmensgründung finden Sie unter „Der Leitfaden„.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige in die Datenschutzerklärung ein. Mir ist bewusst das zum kommentieren meine Benutzerdaten abgefragt und gespeichert werden.